Küchengeräte im 14. Jhd.

Moderator: Duval90

Antworten
Arberger
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Fr Mai 08, 2020 9:21 pm
Been thanked: 1 time

Küchengeräte im 14. Jhd.

Beitrag von Arberger »

Wie bereits angekündigt (viewtopic.php?f=27&t=315) angekündigt, habe ich ein paar Fragen zu Einrichtungsgegenständen für eine Speisekammer auf einer Burg im 14. Jahrhundert.
Derzeit stehen Körbe mit Äpfel, Kraut und Kohl, sowie auch sämtliche Keramiktöpfe mit Getreide und Bohnen in der Speisekammer. Fässer in verschiedenen Größen, und ein schöner alter Bottich stehen auch dort. Eine große Schüssel mit Eier und außerdem hängen Schinken und Würste von der Decke.
Auch möchte ich noch einen großen Buschen getrockneter Kräuter aufhängen. Ich denke da an Salbe und Thymian - ich glaube, das kannte man damals schon bei und.
Wie sieht es mit Liebstöckel aus, kannte man das damals schon?
Welches Kraut passt sonst noch in diese Zeit?

Von einer alten Bäuerin bekam ich einen großen (ca 1m) hölzernen Kauthobel. Passt das in die Küche des 14. Jhd.?
Und dann bekam ich noch so eine wunderschöne alte Saft- bzw. Gemüsepresse, mit einem hölzernen Gewinde. Passt eine solche in diese Zeit?
Ich hoffe man kann auf den Fotos etwas erkennen:
91658c7f-509a-4beb-9140-8557dfe31361.jpg
581b2fb9-6395-4ea3-8954-a559996d59bb.jpg
Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 649
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Has thanked: 131 times
Been thanked: 451 times

Re: Küchengeräte im 14. Jhd.

Beitrag von Tiziateur »

Hallo,
zu den Küchengeräten kann ich leider nichts verlässliches sagen, da meine Zeitepoche wesentlich später einsetzt.
Jedoch zu den Kräutern, Myrre war bekannt, Liebstöckel mit Sicherheit auch, da man ja den Maggi- ähnlichen Geruch schon an den Fingern bemerkt, wenn man Liebstöckel abzupft.
Antworten

Zurück zu „Allgemein“