Dänen gedenken deutschen Vorfahren

Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 649
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Has thanked: 131 times
Been thanked: 451 times

Re: Dänen gedenken deutschen Vorfahren

Beitrag von Tiziateur »

Ein Thema, welches recht unbekannt ist, aber im Zusammenhang mit diesem Thread recht gut passt.

Eine Tragödie welche sich 1945 auf der Reede in Sonderburg abgespielt hat.

1945 wurden mehrfach noch Todesurteile wegen Desertation, auch nach der Kapitulation verhängt. Dies passierte auch am 06.05.1945 auf der Reede in Sonderburg auf dem Minensuchboot M612 Tatbestand der Verurteilung "wegen militärischen Aufruhrs."
Das M612 bekam in den letzten Kriegstagen noch den Auftrag nach Kurland auszulaufen. Die Besatzung meuterte daraufhin und bemächtigte sich des Schiffes. Das M612 wurde aber durch deutsche Schnellboote aufgebracht und die Meuterer wurden an Bord inhaftiert. Das M612 lief in Sonderburg ein, wo 11 der Meuterer im Schnellverfahren zum Tode verurteilt wurden, vier wurden zu je drei Jahren Haft verurteilt und fünf Freisprüche.Die 11 wurden am 06.05.1945 an Bord erschossen und auf der Reede versenkt. 7 dieser Meuterer wurden in den nächsten Monaten von dänischen Fischern gefunden oder an den Strand gespühlt.
Sie alle sind getrennt begraben in Ostre Kiregaard in Sonderburg in Dänemark. Der Übersichtsplan des Friedhofes verzeichnet im Feld "D" Tysk flygtninge (deutsche Flüchtlinge). Insgesamt sind dort 226 Tote beerdigt.
Bei diesem Sachverhalt muss man sich auch vor Augen halten das ab dem 04.05.1945 bereits die Gesamtkapitulation der deutschen Streitkräfte im Norden Europa unterzeichnet wurde. Sie trat am 05.05.1945 um 8 Uhr in Kraft.

Auch in der Geltinger Bucht wurden noch Matrosen erschossen, nach dem 08.05.1945.

Ich selber bin auf diesen Tatbestand gestoßen, weil dies in einigen Büchern erwähnt wurde, bzw weil ich durch Zufall den recht detaillierten Mehrteiler "Rottenknechte" des DDR Fernsehens gesehen habe.
In diesem Zusammenhang kann ich den Mehrteiler sehr empfehlen, auch wenn dieser pro russisch gedreht ist, zeigt er viele, für mich interessante Umstände auf, wie diese Fälle auch noch in den 60er Jahren vor Gericht abgehandelt wurden und wie ehemalige deutsche Schnellboote incl. Besatzungen zum einschleusen von alleierten Agenten in die Sowjetunion verwendet wurden.

Hier der Link zum Mehtrteiler "Rottenknechte"
https://www.google.de/search?q=film+rot ... ent=safari

Ein detaillierter Bereicht aus der taz
https://taz.de/!1563907/?goMobile2=1591488000000

Die Gesichte des M612
https://de.wikipedia.org/wiki/M_612

Ein Bericht aus der nordschleswiger Zeitung zum 75. jährigen Gedenken

https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... sonderburg
Antworten

Zurück zu „Erster Weltkrieg“