Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Moderator: Pêcheur

Benutzeravatar
André
Site Admin
Beiträge: 405
Registriert: Di Jan 07, 2020 3:44 pm
Has thanked: 670 times
Been thanked: 139 times

Re: Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Beitrag von André »

Private hat geschrieben: Sa Apr 11, 2020 7:55 pm Danke !

Das Diorama war ursprünglich für das Preußen - Museum in Wesel konzipiert bzw. sollte dort im Rahmen einer Sonderausstellung ab April 2015 gezeigt werden.
Ende 2014 hat dann jedoch die Landesregierung NRW umfangreiche Geldmittel zur Renovierung des Museums freigegeben, was zur Folge hatte, dass das Museum für 3 Jahre geschlossen wurde.
Ich habe dann umdisponiert und den Kellerraum genutzt.

Nahezu alle Figuren habe ich selbst bemalt und dann auch das Dio erstellt.

Viele Grüße aus dem Rheinland
Na klasse... Im Keller gelandet....
Viel zu schade dafür :cry:
Private
Getreuer
Beiträge: 57
Registriert: Do Jan 09, 2020 8:29 pm
Has thanked: 10 times
Been thanked: 62 times

Re: Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Beitrag von Private »

Stimmt. Allerdings habe ich es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht bzw. in einschlägigen Foren darauf hingewiesen.
In der Folgezeit haben es dann viele Interessierte und auch Schulklassen besucht.
Benutzeravatar
Pêcheur
Alte Garde
Beiträge: 418
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Has thanked: 325 times
Been thanked: 310 times

Re: Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Beitrag von Pêcheur »

Das finde ich eine gute Sache. Man kann es also nach vorheriger Anmeldung anschauen?
Vielleicht wird die Sonderausstellung auch noch nachgeholt.
Private
Getreuer
Beiträge: 57
Registriert: Do Jan 09, 2020 8:29 pm
Has thanked: 10 times
Been thanked: 62 times

Re: Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Beitrag von Private »

Pêcheur hat geschrieben: Sa Apr 11, 2020 8:03 pm Das finde ich eine gute Sache. Man kann es also nach vorheriger Anmeldung anschauen?
Vielleicht wird die Sonderausstellung auch noch nachgeholt.
Leider nicht mehr. Ich habe es nach zwei Jahren abgebaut. Einen Teil habe ich noch im November 2018 auf der 2. Dioramica gezeigt.

Zukünftig kann allerdings das Diorama „Schlacht an den Pyramiden“ besichtigt werden. Darauf habe ich ja schon hingewiesen.
Benutzeravatar
Pêcheur
Alte Garde
Beiträge: 418
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Has thanked: 325 times
Been thanked: 310 times

Re: Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Beitrag von Pêcheur »

Richtig. Darauf hattest Du hingewiesen. Ich dachte allerdings, das Projekt läuft parallel.
Also ist Waterloo jetzt demontiert und eingelagert?
Private
Getreuer
Beiträge: 57
Registriert: Do Jan 09, 2020 8:29 pm
Has thanked: 10 times
Been thanked: 62 times

Re: Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Beitrag von Private »

Pêcheur hat geschrieben: Sa Apr 11, 2020 8:19 pm Richtig. Darauf hattest Du hingewiesen. Ich dachte allerdings, das Projekt läuft parallel.
Also ist Waterloo jetzt demontiert und eingelagert?
Zum größten Teil ja. Ich habe 4 Kürassier - Regimenter für ein anderes Projekt verliehen. Der Rest ruht warm und trocken.
Zudem wird wahrscheinlich der Angriff des 1. Korps auf der nächsten Dioramica im November als Teilstück zu sehen sein.
Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 649
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Has thanked: 131 times
Been thanked: 451 times

Re: Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Beitrag von Tiziateur »

Hallo Private,
Wir hatten ja ein ähnliches Projekt mit 11 Sammlern auf 65m2 im Hamburger Stadtgeschichtlichen Museum für ein halbes Jahr ausgestellt. Es wurde vorher festgelegt wer was baut und aufstellt, das wir das Diorama in 1m2 großen Teilen Stück für Stück zusammenstellen konnten.
Damit beim Aufbau alles möglichst schnell ging haben wir auch größere Truppeneinheiten vorher zusammengestellt. Einzelfiguren wurden dann dazugestellt.
Als eine super Idee stellte sich heraus, zB für ein Karre grünes dünnes Tonpapier zu verwenden, selbiges ist weich genug um es der vorgefertigten Landschaft ohne weiteres einzupassen, ggf etwas beim Einbau mit einem Pinsel nass machen. Einstreu raus, feiner Pinsel und Figuren wieder gesäubert. Fertig! Das klappte prima. Wie ich sehe hattest Du recht steife „Karre Unterbauten“ verwendet. Auch das ablösen der Figuren, die ja anfällig sind mit Farbabplatzungen ging so viel einfacher. Flache Wanne geringer Wasserspiegel, Karre mit Tonpapier eingetaucht, aufweichen lassen, Figuren einfach abnehmen, ohne Farbabplatzungen. Zudem ist das so auch sehr günstig.

Aber Hut ab vor der Leistung! Ich weiß wovon ich rede.
Ach André Du fragtest mal wie lange man für das bemalen einer Figur braucht. Es ist in der Tat schwer zu ermitteln, weil man ja (jedenfalls ich) Einheitenweise bemalt. Dann werden aber nicht Einzelfiguren fertig gemalt sondern Farben durchgemalt. Um aber die Zeit zu ermitteln habe ich für eine Einheit meinen Stundenaufwand mit der Figurenanzahl abgeglichen. Es kam ein Zeitwer von ca 2 STD pro Figur heraus.

Ja Private, danke für das Einstellen. Ich bin auf die weiteren Posts gespannt.
Private
Getreuer
Beiträge: 57
Registriert: Do Jan 09, 2020 8:29 pm
Has thanked: 10 times
Been thanked: 62 times

Re: Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Beitrag von Private »

Hallo Tiziateur !

Ich kenne das Hamburger Projekt von damals, bin allerdings nicht der Meinung, dass es ähnlich war ( allenfalls da es auch um Waterloo ging ).
Es wurde mit den Figuren und Mitteln der Zeit erstellt - so wie noch weitere Projekte von Jens. Hier stand auch der temporäre Aspekt im Vordergrund, der auch das Auflösen der Karrees / bzw. Aufteilen der Figuren erforderlich machte.
Demgegenüber habe ich nicht vor, die Figuren jemals von den Platten zu lösen. Ähnlich wie das Konzept unseres Caporals ist es auf Dauer angelegt.

Meine Hochachtung vor den 2 Stunden Bemalzeit pro Figur ! Da gibst Du Dir wirklich unendlich viel Mühe. Ich habe es mal auf mein Dio umgerechnet. Bei 12.000 Figuren wären das 24.000 Stunden Arbeitszeit ( ohne Recherche, Gelände - und Wagenbau ) gewesen. Umgerechnet auf einen 8 Stunden-Bemaltag hätte ich einschließlich der Samstage und Sonntage 8,2 Jahre lang nur malen müssen. Bei nur 4 Stunden am Tag wären es schon 16 Jahre gewesen. Da wäre ich wohl ganz schnell an meine Grenzen gekommen. Zudem hätte die 8ème einen Grenadier weniger.

Viele Grüße aus dem Rheinland
Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 649
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Has thanked: 131 times
Been thanked: 451 times

Re: Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Beitrag von Tiziateur »

Das glaube ich! Aber ich male ja auch seit 1988 in der Napoleonik. Eigentlich kam es das Versichern meiner Sammlung, weil mich mein Versicherungsagent mal frage. Da habe ich bei einer Einheit mal die Zeit mitgeschrieben da kam ich auf ca 2 STD pro Figur.
Benutzeravatar
Pêcheur
Alte Garde
Beiträge: 418
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Has thanked: 325 times
Been thanked: 310 times

Re: Waterloo 1815 - 2015 ( Intro )

Beitrag von Pêcheur »

Unser Verein hat seinerzeit etwa 15 Jahre lang das Torhaus Dölitz einschl. darin untergebrachtem Zinnfigurenmuseum verwaltet.
Ich war dabei, als vom Verein Zinnfigurenfreunde Leipzig e.V. das Großdiorama aus dem maroden Pavillon am Völkerschlachtdenkmal abgebaut und ans Torhaus verbracht wurde. Das waren auch Einzelplatten von 1m x 1m Größe.
In meinem Auto ist damals Napoleon mitgefahren. Wer kann das schon von sich behaupten... ;)
Antworten

Zurück zu „Diorama/Modellbau“