Historische Romane: Empfehlungen und Diskussion

Antworten
Benutzeravatar
CaptainMorgan
Veteran
Beiträge: 263
Registriert: Sa Apr 11, 2020 4:25 pm
Wohnort: Landshut
Has thanked: 260 times
Been thanked: 139 times

Historische Romane: Empfehlungen und Diskussion

Beitrag von CaptainMorgan »

Da wir ja einen Thread für Filme haben dachte ich mir dass es doch gut wäre sowas auch für historische Romane zu haben. :)
Benutzeravatar
CaptainMorgan
Veteran
Beiträge: 263
Registriert: Sa Apr 11, 2020 4:25 pm
Wohnort: Landshut
Has thanked: 260 times
Been thanked: 139 times

Re: Historische Romane: Empfehlungen und Diskussion

Beitrag von CaptainMorgan »

Und ich habe für euch auch schon die erste Buchreihe, die ich euch nahelegen möchte:

Ich bin mir sicher Einige kennen die Sharpe-Romane aus der Feder von Bernard Cornwell. Aber der gute Geschichtsprofessor, der sozusagen nebenbei als Autor von historischer Bellestrik tätig ist, hat durchaus mehrere Romanreihen mit historischem Hintergrund im Angebot. Eine davon sind die sogenannten Starbuck-Romane. Diese spielen wärhend des amerikanischen Bürgerkrieges. Hier mehr dazu:

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Starbuck_Chronicles
Benutzeravatar
CaptainMorgan
Veteran
Beiträge: 263
Registriert: Sa Apr 11, 2020 4:25 pm
Wohnort: Landshut
Has thanked: 260 times
Been thanked: 139 times

Re: Historische Romane: Empfehlungen und Diskussion

Beitrag von CaptainMorgan »

Ich habe jetzt mal die Diskussion hierhin verschoben, hier passt sie besser her?
Tiziateur hat geschrieben: Mi Apr 15, 2020 4:48 pm Ich stimme da Private zu. Cornwall ist Unterhaltungsliteratur, aber mit dem Bemühen um Detailtreue, vornehmlich natürlich englisch „ positivierte“ 😉
Wenn ich dich richtig verstehe meinst du das Cromwell bei seiner Darstellung von Waterloo die Tatsachen etwas vedreht um die Briten in einem besseren Licht dastehen zu lassen. Inwiefern macht er das deiner Meinung nach, kannst du da Beispiele nennen?
Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 649
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Has thanked: 131 times
Been thanked: 451 times

Re: Historische Romane: Empfehlungen und Diskussion

Beitrag von Tiziateur »

Na ich habe alle Bände von Sharpe gelesen, ich war begeistert von der Detailtreue wie er seine Romane verfasste. Es gab auch wenige Romane die das Thema in den 1990ern behandelten. Aber so wie seine Rifels alles mit einer Art Leichtigkeit schafften, frage ich mich, warum die Franzosen solange stand gehalten haben.
Nein es ist gute Unterhaltung mit viel historischen Detail aber oftmals pro englischen Einschlag.
Benutzeravatar
CaptainMorgan
Veteran
Beiträge: 263
Registriert: Sa Apr 11, 2020 4:25 pm
Wohnort: Landshut
Has thanked: 260 times
Been thanked: 139 times

Re: Historische Romane: Empfehlungen und Diskussion

Beitrag von CaptainMorgan »

Tiziateur hat geschrieben: Mi Apr 15, 2020 5:03 pm Na ich habe alle Bände von Sharpe gelesen, ich war begeistert von der Detailtreue wie er seine Romane verfasste. Es gab auch wenige Romane die das Thema in den 1990ern behandelten. Aber so wie seine Rifels alles mit einer Art Leichtigkeit schafften, frage ich mich, warum die Franzosen solange stand gehalten haben.
Nein es ist gute Unterhaltung mit viel historischen Detail aber oftmals pro englischen Einschlag.
Achso, du hattest das auf die Sharpe-Romane bezogen. Ja, in der Tat, da sind die 95th Rifles manchmal schon sowas wie eine 1-Mann-Armee. :lol:
Sapeur Maik
Getreuer
Beiträge: 156
Registriert: Mi Jan 08, 2020 7:26 pm
Has thanked: 235 times
Been thanked: 105 times

Re: Historische Romane: Empfehlungen und Diskussion

Beitrag von Sapeur Maik »

Sehr gute Idee mit den historischen Romanen.
Ich lese gerade Rebecca Gable ( 2 Romane) über Heinrich I. und Otto I.
Antworten

Zurück zu „Taverne“