Österreichisches Armeekreuz 1813/1814

Moderator: Pêcheur

Sapeur Maik
Getreuer
Beiträge: 142
Registriert: Mi Jan 08, 2020 7:26 pm
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Österreichisches Armeekreuz 1813/1814

Beitrag von Sapeur Maik »

Pêcheur hat geschrieben:
Fr Apr 24, 2020 7:57 pm
Österreichisches Armeekreuz 1813/1814 (auch als „Kanonenkreuz“ bezeichnet) für Teilnehmer an den Feldzügen gegen Napoleon I.

Das Armeekreuz wurde am 13.05.1814 durch Kaiser Franz I. von Österreich gestiftet und insgesamt etwa 100.000 Mal verliehen. Getragen wurde es an einem gelben Band mit schwarzen Randstreifen auf der linken Brust.

Das Armeekreuz besitzt vier Kreuzarme, die mit einem Lorbeerkranz verbunden sind. Auf den Kreuzarmen steht auf der Vorderseite die Inschrift: „GRATI PRINCEPS ET PATRIA FRANC IMP. AUG.“ („In Dankbarkeit Herrscher und Vaterland Kaiser Franz“) und auf der Rückseite: „EUROPAE LIBERTATE ASSERTA MDCCCXIII. MDCCCIV.“ („Denjenigen, die Europas Freiheit sicherstellten 1813/1814“).

Gefertigt wurde das Kreuz aus Geschützbronze erbeuteter, französischer Kanonen. Die Ausführung für Mannschaften war bronzefarben; die Offiziersausführung war vergoldet. Ursprünglich waren bei beiden Ausführungen die Kreuzarme vorder- und rückseitig mit einer grüne Farbe beschichtet, die sich aber durch das Tragen schnell abnutzte. Daher sind Armeekreuze mit Beschichtung recht selten.

Beim vorliegenden Armeekreuz wurde der Bandring vermutlich ersetzt. Der ursprünglich am Kanonenkreuz angebrachte Bandring war größer und hatte eine ovale Form. Rand der Öse ist gepunzt mit einem Doppeladler, der Punze der Wiener Münze.

Abmessungen ohne Bandring ca. 27 mm breit und 30 mm hoch.
Ich bin begeistert 💪

Antworten

Zurück zu „Orden/Ehrenzeichen“