Bayerisches Militärdenkzeichen 1813/1814 (und 1815)

Moderator: Pêcheur

Antworten
Benutzeravatar
Pêcheur
Legat
Beiträge: 385
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Bayerisches Militärdenkzeichen 1813/1814 (und 1815)

Beitrag von Pêcheur »

Bayerisches Militärdenkzeichen 1813/1814 (und 1815) für Teilnehmer an den Feldzügen gegen Napoleon I.

Das Militärdenkzeichen wurde am 04.12.1814 durch König Maximilian Joseph I. von Bayern gestiftet und galt zunächst nur für die Feldzüge 1813 und 1814. Per Erlass vom 27.03.1817 wurde nachträglich die Teilnahme an den Kampfhandlungen im Jahr 1815 einbezogen.

Über die Anzahl der Verleihungen ist mir nichts bekannt. Interessant ist, dass es Quellen gibt, die davon sprechen, dass das Militärdenkzeichen nicht nur für alle Soldaten vorgesehen war, die 1813-1815 zur ausgerückten Armee gehörten, sondern dass auch die in die Armee aufgenommenen Rekruten, die zwar zu den Streitkräften zählten, aber nicht an Kampfhandlungen teilgenommen haben, dieses verliehen bekommen haben sollen. Des Weiteren sollen auch im Feld stehende Ärzte das Militärdenkzeichen erhalten haben.

Das Militärdenkzeichen besitzt vier Kreuzarme und in der Mitte ein von einem Lorbeerkranz eingefasstes Medaillon. Auf den Kreuzarmen steht auf der Vorderseite die Inschrift: „FÜR DIE JAHRE 1813 UND 1814“ und auf der Rückseite „KÖNIG UND VATER LAND“. Das Medaillon zeigt auf der Vorderseite die Initialen MJ (Maximilian Joseph) und auf der Rückseite einen links schreitenden Löwen mit Krone, Schwert und Zepter.

Gefertigt wurde das Militärdenkzeichen aus Bronze. Die Innenseiten der Kreuzarme waren mit grüner Farbe beschichtet. Entgegen der weitläufigen Meinung, es gäbe unterschiedliche Ausführungen für Mannschaften und Offiziere, gab es nur eine Variante des Militärdenkzeichens, die an einfache Soldaten bis hin zu hohen Diensträngen gleichermaßen verliehen wurde. Ausnahme bildet Oberbefehlshaber Feldmarschall Wrede. Er erhielt als einziger ein Halskreuz mit Vergoldung. Ansonsten wurde die Auszeichnung an einem weißen Band mit hellblauen und schwarzen Streifen auf der linken Brust getragen.

Interessant ist, dass es Ausführungen gibt, bei denen die Ränder der Kreuzarme, Schrift und Medaillon vergoldet sind. Dies waren private Aufbesserungen, die allerdings nicht gern gesehen und bereits 1817 untersagt wurden.

Abmessungen ohne Bandring ca. 32 mm breit und 37 mm hoch.

Siehe hierzu auch:
www.ehrenzeichen-orden.de
Dateianhänge
87C4A3DF-7DB5-431B-9F41-7B18E66B76A4.jpeg

Benutzeravatar
Pêcheur
Legat
Beiträge: 385
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Bayerisches Militärdenkzeichen 1813/1814 (und 1815)

Beitrag von Pêcheur »

Bayerisches Militärdenkzeichen 1813/1814 in Besterhaltung am originalen Band.
Dateianhänge
B4E91BB5-1A04-4483-810E-8199C6E9959D.jpeg
2782488E-7346-4926-9E46-B1D4C3040CE6.jpeg

Benutzeravatar
Pêcheur
Legat
Beiträge: 385
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Bayerisches Militärdenkzeichen 1813/1814 (und 1815)

Beitrag von Pêcheur »

Bayerisches Militärdenkzeichen mit alter, privater Aufbesserung in Form von nachlackierten Kreuzarmen und Vergoldung der Ränder, der Schrift sowie des Medaillons. Diese Aufbesserungen wurden 1817 per Erlass untersagt.
Dateianhänge
C6C4663B-9B44-4DD5-A2BC-FA875BB2E953.jpeg
B8D4EA6D-045B-48D0-925C-22D923853D89.jpeg

Benutzeravatar
Pêcheur
Legat
Beiträge: 385
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Bayerisches Militärdenkzeichen 1813/1814 (und 1815)

Beitrag von Pêcheur »

Miniatur des Bayerischen Militärdenkzeichens am originalen Band.
Abmessungen ohne Bandring ca. 17 mm breit und 20 mm hoch.
Dateianhänge
F6672C7A-8E0A-4C56-A61D-04327688F937.jpeg
B424B553-B3F3-4759-8BAD-51734FDAF9BD.jpeg

Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 611
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal

Re: Bayerisches Militärdenkzeichen 1813/1814 (und 1815)

Beitrag von Tiziateur »

Das sind schöne Stücke,

ich hatte zwar mal davon gehört, aber nie welche davon bewusst gesehen, besten Dank für die Info.

Benutzeravatar
Pêcheur
Legat
Beiträge: 385
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Bayerisches Militärdenkzeichen 1813/1814 (und 1815)

Beitrag von Pêcheur »

Tiziateur hat geschrieben:
Mo Apr 27, 2020 5:59 am
Das sind schöne Stücke,

ich hatte zwar mal davon gehört, aber nie welche davon bewusst gesehen, besten Dank für die Info.

Sehr gerne! 😃

Antworten

Zurück zu „Orden/Ehrenzeichen“