Dieter Kuhlmann

Moderator: Caporal

Antworten
Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 611
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal

Dieter Kuhlmann

Beitrag von Tiziateur »

Dieter Kuhlmann starb am 25.03.2020 im Alter von 75 Jahren.
Dieter war ein Sammler vor den Herren! Er war während seiner Reenactment Zeit immer Grenadier der Kaisergarde, so traf ich Dieter auch das erste mal 1989 im Biwak in Leipzig am Wachauer Wäldchen. Ich wusste nun das diese Einheit hauptsächlich aus Ostdeutschen Brandenburgern und Sachsen in der Hauptsache bestand. Aber dann vernahm ich in den Reihen dieser Truppe zum ersten Mal Dieters Tiefe sonore Stimme mit breiten bayrischen Akzent. Das fand ich bemerkenswert und war überrascht! Ja Dieter gehörte als Wessi bereits zu DDR Zeiten zur ostdeutschen Garde. Ein Reenacter der ersten Stunde. Auch Du bist jetzt bei der großen Armee. Ruhe in Frieden, auch Du unvergessen.
Dateianhänge
Dieter Kuhlmann
Dieter Kuhlmann

Benutzeravatar
Pêcheur
Legat
Beiträge: 385
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Dieter Kuhlmann

Beitrag von Pêcheur »

Ein Reenactor der ersten Stunde. Das trifft es auf den Punkt.
Dieter und ich waren jahrelang in einem Verein, der AG Befreiungskrieg 1813 Finsterwalde e.V., zusammen engagiert. Wir haben ihn liebevoll immer unseren „Quotenwessi“ genannt. Er war Gardist und Napoleonanhänger durch und durch und hatte ein enormes Wissen zur napoleonischen Epoche.
Und er war ein großer Sammler vorm Herrn. Neben Militaria und Literatur sammelte er - das wissen nur Wenige - Comichefte. Die Serie weiß ich allerdings nicht mehr, aber es waren Superheldengeschichten. Außerdem liebte er das Kanufahren.

Dieter und ich waren zusammen mit weiteren Vereinskameraden zweimal in Russland und einmal in Ostpreußen. Es gibt unendlich viele Geschichten und Episoden von ihm und wir haben uns mehrfach ausgeschüttet vor Lachen. Einmal ist er in einem russischen Dorf auf den Markt und hat dort eingekauft. Er sprach kein Wort russisch. Alles mit Geräuschen, Händen und Füßen. Als er Eier kaufen wollte, hat er angefangen zu flattern und zu gackern und bekam ... Eier. Wir sind fast aus dem Auto gefallen vor Lachen. In Borodino hat er einer russischen Dame erzählt, er käme aus München. Sie verstand, er wäre ein Millionär aus München. Das war dann ab diesem Zeitpunkt sein Spitzname. Der Millionär aus München...

Geboren wurde er am 13.03.1945. Gestorben ist er am 25.03.2020.

Er hinterlässt eine große Lücke.
ADAFCB7A-A1A5-47EF-B02E-E285D2DAB253.jpeg
Hier ist Dieter (Bildmitte) mit einem seiner besten Freunde, Achim Borchert (rechts im Bild), zu sehen.

Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 611
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal

Re: Dieter Kuhlmann

Beitrag von Tiziateur »

Pêcheur hat geschrieben:
Do Apr 30, 2020 10:59 pm
Ein Reenactor der ersten Stunde. Das trifft es auf den Punkt.
Dieter und ich waren jahrelang in einem Verein, der AG Befreiungskrieg 1813 Finsterwalde e.V., zusammen engagiert. Wir haben ihn liebevoll immer unseren „Quotenwessi“ genannt. Er war Gardist und Napoleonanhänger durch und durch und hatte ein enormes Wissen zur napoleonischen Epoche.
Und er war ein großer Sammler vorm Herrn. Neben Militaria und Literatur sammelte er - das wissen nur Wenige - Comichefte. Die Serie weiß ich allerdings nicht mehr, aber es waren Superheldengeschichten. Außerdem liebte er das Kanufahren.

Dieter und ich waren zusammen mit weiteren Vereinskameraden zweimal in Russland und einmal in Ostpreußen. Es gibt unendlich viele Geschichten und Episoden von ihm und wir haben uns mehrfach ausgeschüttet vor Lachen. Einmal ist er in einem russischen Dorf auf den Markt und hat dort eingekauft. Er sprach kein Wort russisch. Alles mit Geräuschen, Händen und Füßen. Als er Eier kaufen wollte, hat er angefangen zu flattern und zu gackern und bekam ... Eier. Wir sind fast aus dem Auto gefallen vor Lachen. In Borodino hat er einer russischen Dame erzählt, er käme aus München. Sie verstand, er wäre ein Millionär aus München. Das war dann ab diesem Zeitpunkt sein Spitzname. Der Millionär aus München...

Geboren wurde er am 13.03.1945. Gestorben ist er am 25.03.2020.

Er hinterlässt eine große Lücke.

ADAFCB7A-A1A5-47EF-B02E-E285D2DAB253.jpeg

Hier ist Dieter (Bildmitte) mit einem seiner besten Freunde, Achim Borchert (rechts im Bild), zu sehen.
Es sind genau diese Erinnerungen und die Spuren, die Sie im Hobby hinterlassen haben die unvergesslich machen.

Antworten

Zurück zu „Nachruf“