Preußische Kriegsdenkmünzen 1813/1814/1815 für Kämpfer

Moderator: Pêcheur

Benutzeravatar
Pêcheur
Legat
Beiträge: 385
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Preußische Kriegsdenkmünzen 1813/1814/1815 für Kämpfer

Beitrag von Pêcheur »

Preußische Kriegsdenkmünze 1815 für Teilnehmer / Kämpfer an den Feldzügen gegen Napoleon I. Ausführung mit kantigen Kreuzarmen.

Diese Kriegsdenkmünze wurde am 30.10.1815 durch König Friedrich Wilhelm III. gestiftet.

Die Kriegsdenkmünze wurde an Soldaten verliehen, die am Befreiungskrieg in den Jahren 1813 bis 1815 als aktive Kämpfer teilgenommen haben und nicht bereits eine Kriegsdenkmünze für 1813 oder 1814 erhalten haben.
Gemäß Erlass war Voraussetzung einer Verleihung der Kriegsdenkmünze, dass während der Feldzüge keine Straftaten verübt wurden. Selbst nach erfolgter Verleihung wurden als straffällig bekannt gewordenen Soldaten im Nachgang die Kriegsdenkmünzen wieder aberkannt und diese eingezogen.

Über die Anzahl der Verleihungen ist mir nichts bekannt.

Die Kriegsdenkmünze 1815 ist rund, hat einen erhobenen Rand und zeigt auf der Vorderseite ein Kreuz mit vier Kreuzarmen sowie Strahlen zwischen den Kreuzarmen. Die Enden der Kreuzarme sind gerade / kantig und gehen nicht bis zum Rand. Diese Ausführung mit kantigen Kreuzarmen wird auch als „Berliner Fertigung“ bezeichnet.
In Kreuzmitte steht die Jahreszahl „1815“, umgeben von einem gebundenen Kranz aus Lorbeerblättern (linke Kranzseite) und Eichenlaub (rechte Kranzseite).
Auf der Rückseite sind in der Mitte die gekrönten Initialen FW (Friedrich Wilhelm) abgebildet. Unter den Initialen steht die Inschrift „Preußens tapferen Kriegern“. Als Randumschrift steht „Gott war mit uns, Ihm sey die Ehre!“

Gefertigt wurde die Kriegsdenkmünze aus Geschützbronze erbeuteter, französischer Kanonen. Im Rand befindet sich Prägung „AUS EROBERTEM GESCHÜTZ“.

Getragen wurde die Kriegsdenkmünze an einem Band mit gelbem Mittelstreifen, sich daran beidseitig anschließenden weiß/schwarzen Randstreifen sowie beidseitig schwarzen Rändern auf der linken Brust.

Abmessung ohne Bandring ca. 29 mm (Durchmesser).

Die hier gezeigte Kriegsdenkmünze ist nahezu ungetragen und mit originalem Band erhalten.

Siehe hierzu auch:
www.ehrenzeichen-orden.de
Dateianhänge
AB3F243C-2F7E-40EC-A551-E22364B5DB4B.jpeg
CE3F93C9-709F-4D2E-ABAB-40C8651F842F.jpeg

Benutzeravatar
Pêcheur
Legat
Beiträge: 385
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Preußische Kriegsdenkmünzen 1813/1814/1815 für Kämpfer

Beitrag von Pêcheur »

Das waren die Preußischen Kriegsdenkmünzen für Kämpfer in den Befreiungskriegen 1813-1815 in allen erschienenen Ausführungen. Eine Kriegsdenkmünze für 1815 in der Ausführung mit runden Kreuzarmen ist nicht bekannt. Aus diesem Grund werden die Kriegsdenkmünzen mit geraden Kreuzarmen als spätere Fertigungen / Nachfertigungen / Ersatzstücke, mit einer angenommenen Fertigung um 1815 angesehen.

Antworten

Zurück zu „Orden/Ehrenzeichen“