Artillerie Regiment

Moderator: Pêcheur

Antworten
FranzenPansen
Bürger
Beiträge: 23
Registriert: So Apr 05, 2020 7:20 pm
Has thanked: 27 times
Been thanked: 20 times

Artillerie Regiment

Beitrag von FranzenPansen »

Mahlzeit. Mich würde mal interessieren wie ein napoleonisches Ariregiment aufgebaut war. Wieviel Kompanien? Wieviel Manschaften und Offiziere? Wie war das mit dem Train? Wieviele Kanonen hatte ein Regiment? Sind bei kriegerischen Handlungen immer ganze Regimenter auf dem Kriegsschauplatz erschienen oder nur Teile davon? MfG Matzn
Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 649
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Has thanked: 131 times
Been thanked: 451 times

Re: Artillerie Regiment

Beitrag von Tiziateur »

Hui! Das ist so einfach nicht zu beantworten mit der Zusammenstellung einer Batterie! Es ist vom Jahr abhängig, und oftmals von der möglichen teilweise Feldzugsmässigen Zusammensetzung.
Die Stärke einer Kompanie hing vom Kaliber ab und von dem Jahr auf das Du Dich beziehen möchtest.
Die Eingliederung in den Korps war nie Regimentsmässig gebunden sondern erfolgte in Kompanien.
Ganz, ganz grob bestand eine Kompanie aus ca 150 Mann je nach Kaliber.
Dann gab es als grobe Übersicht gegen Ende des Empire pro reitende Batterie 4 Kanonen und zwei Haubitzen als geplante (manchmal nicht erreichte) Stärke, sowie bei einer Fussbatterie im Standart 6 Kanonen und 2 Haubitzen.
Man kann das aber nur ganz grob und allgemein als Vorgabe sehen. Will man genaues Wissen muss man das Jahr sehen, am besten die Schlacht wo man die Stückzahlen wissen will und muss das Korpsweise in Augenschein nehmen. Anders geht es nicht. Aber vielleicht hilft Dir das schon mal als Übersicht.
Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 649
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Has thanked: 131 times
Been thanked: 451 times

Re: Artillerie Regiment

Beitrag von Tiziateur »

Ich gebe Dir mal folgende Grob Übersicht, Quelle Napoleons Artillerie aus der Reihe Wehr und Waffen Band 8
1791 gab es 7 Regimenter mit je 2 Bataillonen zu je 10 Kompanien

Ab 1792 kamen nach und nach 9 Regimenter reitende Artillerie hinzu Standart war gedacht pro Kompanie 4 Offiziere und 72 Mann üblicherweise mit 6- 8 Kanonen und zwei Haubitzen. Diese wurden 1795 wieder auf 8 Regimenter reduziert.

Anbei gab es auch bis 1803 Regimentsgeschütze, die 1804 größtenteils wieder abgeschafft wurden, aber 1809 teilweise wieder eingeführt wurden. Erst nach der Katastrophe von 1812 wurden diese gänzlich abgeschafft.

Ende 1795 hatten die Franzosen 4816 Belagerungsgeschütze, 2851 Stellungsgeschütze und 2543 Feldgeschütze.

1804 wurden es 1 Regiment Garde Ari sowie 8 Fussari Regimentern und 6 berittenen Regimentern. Dazu gab es noch 130 Kompanien Küstenari und 17 Kolonialari Kompanien.

1804 gab es 6 Regimenter reitende Ari

1806 wurde ein Regiment berittene Ari der Garde hinzugefügt. Die Stärke variierte nach Jahr, ab 1813 kam auch junge Garde Ari hinzu.

1810 wurde die holländischen reit. Ari als 7. Regt eingefügt kurz darauf aber wieder aufgelöst
Zu dieser Zeit bestand ein Regiment gewöhnlich aus 6 Kompanien und einer Depotkompanie.
Die Fussari erhöhte sich auf 9 Regimenter.
1810 hatte die Fussari normal 22 Kompanien, 1813 waren es schon 28!

1811 waren es 9 Regt zu Fuß mit je 22 Kompanien sowie 6 reitende Regt zu je 7 Kompanien. Garde wie gehabt. Ab 1811 war der Standart angedacht pro Kompanie Fuß 6 Kanonen 2 Haubitzen sowie reitende 4 Kanonen und 2 Haubitzen.


1813 gab es 6 Kompanien alte Garde Ari und 16 junge Garde. Die Bestückung einer Kompanie war im Regelfall wieder wie 1811

1814 wurden wieder Teile aufgelöst und 1815 wieder formiert. Zu dieser Zeit war die Bestückung wieder wie 1811.


Das ist eine grobe Übersicht! Wie gesagt pro Korps pro Schlacht pro Kompanie im Einzelfall zu prüfen! Aber ich wollte Deine interessierte Frage möglichst erschöpfend beantworten!

Beim ab 1800 gegründeten Train wurde es noch komplizierter! Da gab es bis zum Ende oftmals auch nur provisorische Bataillone. Teilweise sogar 2 mit gleicher Nummer. Vor 1800 benutzte man zivile Zugwagen was zusehends zu Ärger führte. Daher wurde der Train eingeführt. Das muss hier erst mal als Erklärung reichen, das wäre sehr komplex.

Ich hoffe ich konnte Dir einen Überblick schaffen!
Benutzeravatar
Pêcheur
Alte Garde
Beiträge: 418
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Has thanked: 325 times
Been thanked: 310 times

Re: Artillerie Regiment

Beitrag von Pêcheur »

Das zitierte Büchlein aus der Serie „Wehr und Waffen“ kann ich Dir nur empfehlen. Es schafft einen guten Überblick, ist bebildert und noch dazu in deutscher Sprache abgefasst.
Antworten

Zurück zu „Sonstige“