Wie französisch waren französische Regimenter in der Napoleonik

Moderator: Caporal

Antworten
Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 611
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal

Wie französisch waren französische Regimenter in der Napoleonik

Beitrag von Tiziateur »

Im allgemeinen denkt man das die französischen Regimenter nur aus Franzosen bestanden. Wenn man sich jedoch genauer mit den Regimenter befasst kann man sagen das zwar in allen Regimentern die Komandosprache französisch war jedoch kommt man schnell darauf das einige Regimenter sehr „nationalen“ Kolorit hatten. Zwar gehörten diese Teile zu Frankreich, was dann auch Amtssprache war. Aber nehmen wir die 111eme Ligne, die 113eme Ligne sowie die 11eme Legere (welche aus den Tirailleurs du Po hervorgingen) diese Regimenter hatten hauptsächlich Rekruten aus Norditalien. Die Regimenter 127/ 128 und 129 eme wurden 1811 hauptsächlich aus Deutschen gebildet. Man könnte diese Liste weiter führen.
Wie war es jedoch mit den wirklichen „Ur“ - französischen Regimentern? Ich habe hier interessante Nachweise. Ich habe die 4 Listen des Leutnant Meyer. Meyer war im Dienste des hannoverschen Militärs. 1819 bekam er von der hannoverschen Regierung den Auftrag in Russland nach den seit 1812 vermissten Landeskindern zu suchen. Er machte mehrere Reisen und besuchte Hospitäler und Gouvernements- Archive. Er hat alle aufgefundenen deutschstämmigen Soldaten aufgelistet. Den Namen, den Dienstgrad, das Regiment, wenn möglich den Geburtsort, sowie den Verbleib. Die meisten wurden als verstorben geführt. Einige als ins Heimatland entlassen und eine nicht geringe Zahl als in Russland verblieben. Auch öfter zu finden war: „hat russische Dienste angenommen.
Was nun sehr überrascht ist das hinter diesen deutschen Namen auch oft „rein“ französische Regimenter aufgeführt sind!
Ich habe auch eine Dienstanweisung gelesen, aus dem inneren Dienst. In selbiger wird der Offizier/ Unteroffizier angewiesen in Kasernen unbedingt darauf zu achten, das Anderssprachige Rekruten immer mit französischen Kameraden auf die Stuben kommen, damit sie so schneller die französische Sprache lernen!
In der 127eme bestand der Hauptteil der Rekruten ja aus deutschen, das meiste Kaderpersonal jedoch aus Elsässern und Holländern, die auch deutsch sprachen. Einige Franzosen und Deutsche waren auch im Kader. Kommandosprache aber wie schon gesagt französisch.
Liest man jetzt auch noch Augenzeugenberichte mit welchen Soldaten die Offiziere in Ihren Regimentern zu tun hatten kommt man zum Schluss das schon ein sehr großer Anteil in französischen Regimentern anderssprachig war.

Dieses Thema hat 4 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Anmelden
 
Antworten

Zurück zu „Allgemein“