Diorama Uboot Typ VIIC 41 Atlantik Version

Moderator: Pêcheur

Antworten
Benutzeravatar
Duval90
Moderator
Beiträge: 68
Registriert: So Mär 29, 2020 4:43 pm
Wohnort: Leipzig
Has thanked: 8 times
Been thanked: 85 times
Kontaktdaten:

Diorama Uboot Typ VIIC 41 Atlantik Version

Beitrag von Duval90 »

Anbei erhaltet ihr ein paar Bilder zum Diorama des Ubootes im Sturm :)
Mein benutzes Modell im Maßstab 1:144 https://www.amazon.de/Revell-Modellbaus ... 992&sr=8-1

1. Das Wasser wurde durch Toilettenpapier hergestellt. Hier wurde eine stark verdünnte Wasser-Holzleim Mixtur verwendet.
1. Das Wasser wurde durch Toilettenpapier hergestellt. Hier wurde eine stark verdünnte Wasser-Holzleim Mixtur verwendet.
2. Nach erfolgreicher Passprobe auf dem Wasser, wurde mit einer Airbrush und wasserbasierten Farbe das Wasser bemalt. Grundiert wurde es mit Schwarzer Farbe.
2. Nach erfolgreicher Passprobe auf dem Wasser, wurde mit einer Airbrush und wasserbasierten Farbe das Wasser bemalt. Grundiert wurde es mit Schwarzer Farbe.
3. Mittels transparenten "OBI Anschluss-Acryl", für ein paar Euro erhältlich, wurde etwas Glanz auf das Diorama gebracht und die Lücken und Risse versiegelt.
3. Mittels transparenten "OBI Anschluss-Acryl", für ein paar Euro erhältlich, wurde etwas Glanz auf das Diorama gebracht und die Lücken und Risse versiegelt.
4 Auch wenn es nach übermäßig viel aussieht, ist das Ergebnis (auf späteren Bildern zu sehen) gut geworden. Kleine Info: Je dicker das aufgebrachte Material, desto länger dauert die Trockenzeit, oder es trocknet nicht, denn ohne Luft kann nichts verdunsten.
4 Auch wenn es nach übermäßig viel aussieht, ist das Ergebnis (auf späteren Bildern zu sehen) gut geworden. Kleine Info: Je dicker das aufgebrachte Material, desto länger dauert die Trockenzeit, oder es trocknet nicht, denn ohne Luft kann nichts verdunsten.
5. Nach knapp 24 Stunden Trockenzeit, ist das Ergebnis durchaus positiv anzusehen. Hier und da ist die Fugendichtmasse noch weiß (also mit Feuchtigkeit) versehen. Das wird schon!
5. Nach knapp 24 Stunden Trockenzeit, ist das Ergebnis durchaus positiv anzusehen. Hier und da ist die Fugendichtmasse noch weiß (also mit Feuchtigkeit) versehen. Das wird schon!
6. Um die Wellen höher und mächtiger wirken zu lassen, habe ich einfach Watte in kleine Stücke gerissen, und locker mit Holzleim auf die Wellen geklebt. Man kann förmlich den Wind und das Nasse-Kalt spüren :)
6. Um die Wellen höher und mächtiger wirken zu lassen, habe ich einfach Watte in kleine Stücke gerissen, und locker mit Holzleim auf die Wellen geklebt. Man kann förmlich den Wind und das Nasse-Kalt spüren :)
7. Im Anschluss habe ich, nach einer kleinen Trockenzeit, die Wellen auch wieder mit der Wasser-Holzleim Mixtur  leicht begossen um die Windrichtung besser zu gestalten. Leider wurde am Bug des Schiffes zuviel Mixtur angewendet, so dass das Ergbnis nicht meinen Vorstellungen entspricht. Aber Modellbau ist nicht Auspacken, zusammen Bauen und anmalen, sondern experimentieren :).
7. Im Anschluss habe ich, nach einer kleinen Trockenzeit, die Wellen auch wieder mit der Wasser-Holzleim Mixtur leicht begossen um die Windrichtung besser zu gestalten. Leider wurde am Bug des Schiffes zuviel Mixtur angewendet, so dass das Ergbnis nicht meinen Vorstellungen entspricht. Aber Modellbau ist nicht Auspacken, zusammen Bauen und anmalen, sondern experimentieren :).
Benutzeravatar
Pêcheur
Alte Garde
Beiträge: 418
Registriert: Mi Jan 15, 2020 9:38 pm
Wohnort: Leipzig
Has thanked: 325 times
Been thanked: 310 times

Re: Diorama Uboot Typ VIIC 41 Atlantik Version

Beitrag von Pêcheur »

Danke für Deine Projektvorstellung. Ich finde es äußerst gelungen. Und das nicht nur weil ich selbst U-Boot- und marinebegeistert bin. 😉
Wie wirst Du es präsentieren? Gibt es dazu schon Pläne (unter Glas)???
Tiziateur
Alte Garde
Beiträge: 649
Registriert: Sa Jan 11, 2020 7:30 pm
Has thanked: 131 times
Been thanked: 451 times

Re: Diorama Uboot Typ VIIC 41 Atlantik Version

Beitrag von Tiziateur »

Das sieht gut aus! Tolle Idee muss ich sagen. Idee und Umsetzung prima gemacht und durchdacht.
Du bist viel am bauen wie man sieht. Weiter so!
Antworten

Zurück zu „Diorama/Modellbau“